Vorwort für "Ein neuer Weg zur Musik"

"Ein neuer Weg zur Musik", für die musikalische Früherziehung
Lehrwerk mit großen

Zeichen, zum Erlernen der

Notenschrift für Kinder

im Vorschulalter

 

 

 

   Dieses Unterichtswerk entstand in jahrelanger, intensiver pädagogischer Arbeit

   mit Vorschulkindern und Schülergruppen der "Musikalischen Früherziehung".

    Ziel meiner Arbeit war es, vor allem der ersten Begegnung unserer Kinder mit Musik

   besondere Aufmerksamkeit zu schenken und "Neue Wege zur Musik" zu finden.

   Die Sprache (Bildsprache), ist Ausgangspunkt und Grundlage dieses Lehrgangs,

   denn sie beinhaltet natürliche Rhythmus-Elemente, die in Bewegung umgesetzt

   werden können. Mit anschaulichen und kindgerechten Notenbildern erlernen die

   kleinen Schüler fundamentale musikalische Grundkenntnisse. Mit Glockenspielen,

   Rasseln, Holzstäben usw. spielen und rhythmisieren sie von Anfang an vertonte

   Reime und kleine Liedchen. Nach etwa einem Jahr gründlicher Arbeit und ständigem

   Wiederholen der Lernübungen haben wir unser Ziel erreicht:

 

   1. Wir haben bei unseren Kindern den Spaß an der Musik geweckt und sie

       zum praktischen Musizieren angeregt.

   2. Die Kinder kennen Noten und die Notenwerte.

   3. Sie spielen nach Noten über 8 Töne (1 Oktave) auf dem Glockenspiel.

   4. im sozialen Verhalten und der Konzentrationsfähigkeit der Kinder werden

      deutliche Fortschritte sichtbar.

   5. Ein nahtloser Übergang zum Instrumentalunterricht ist möglich.

Dieses Unterichtswerk soll ein echter Wegbereiter sein und alle Beteiligten erfolgreich

auf den "Neuen Weg zur Musik" führen. Hierbei wünsche ich allen Akteuren großen

Spaß und viel Erfolg.

München, den 1 März 1995      Ihre Wilma Ziegler